Verfahrensübersicht 3D-Druck

Kennzeichnend für alle Verfahren des 3D-Drucks ist die schichtweise Auftragung, durch die das finale Bauteil entsteht.
Die Würth Industrie Service steht Ihnen bei allen 3D-Druck Verfahren als ganzheitlicher Partner zur Seite.

Stereolithography
Stereolithography (SLA)
PolyJet™
PolyJet™
Multi Jet Fusion
Multi Jet Fusion
3D-Metalldruck
3D-Metalldruck
Material Extrusion
Material Extrusion
Lasersintern
Lasersintern

 

Die Verfahren im Detail
Fused Filament Fabrication

Fused Filament Fabrication

Thermoplastisches Kunststofffilament wird im Druckkopf aufgeschmolzen und strangförmig auf ein Trägermaterial aufgetragen.

Vorteile:

  • Weitverbreitetste Technologie
  • Geringste Anschaffungskosten
  • Große Materialvielfalt
  • Einfache Prozess- und Materialhandhabung
  • Wenig Ausschuss
  • Thermisch belastbar

Nachteile:

  • Anisotropie in Z-Richtung
  • Niedrige Prozessgeschwindigkeit
  • Schlechte Oberflächenqualität
  • Verwendung von Stützstrukturen
  • Aufwendige Nachbearbeitung
Lasersintern

Lasersintern

Kunststoffpulver wird schichtweise mit Hilfe eines Rakels im vortemperiertem Bauraum aufgetragen und anschließend die Schichtkonturen durch einen Laserstrahl eingeschmolzen.

Vorteile:

  • Gute mechanische Eigenschaften
  • Keine Supportstrukturen notwendig
  • Gute Oberflächenqualität
  • Größtmögliche Designfreiheit
  • Thermisch belastbar
  • Geringe Schichtdicke ∼ 80 μm

Nachteile:

  • Nur einfarbige Modelle
  • Lange Aufheizphase
  • Lange Abkühlphase
  • Peripherie notwendig
3D-Metalldruck

3D-Metalldruck

Metallpulver wird schichtweise mit Hilfe eines Rakels aufgetragen und anschließend die Schichtkonturen lokal vollständig durch einen Laserstrahl umgeschmolzen.

Vorteile:

  • Fertigung komplexer Metallbauteile mit ∼ 99,9 % Dichte
  • Hohe mechanische und thermische Belastung der Bauteile möglich
  • Pulverrecycling

Nachteile:

  • Verhältnismäßig hohe Oberflächenrauheit (Pulveranhaftung)
  • Anspruchsvolle Prozessführung
  • Aufwendige Nachbearbeitung
  • Kostenintensiv

 

Werkstoffe und technische Daten

Metalle
  • Aluminium (ALSi10Mg)
  • Titan (TIAL6V4)
  • Edelstähle (1.4404, 1.4542, 1.4057)
  • Werkzeugstähle (1.2709)
  • Inconel IN 718
  • Hasteloy X
  • Schichtstärken 15 – 500 μm
  • gemittelte Rauhtiefe Rz 20 – 50 μm
  • Genauigkeit 3D-Druck ± 0,2 mm
Kunststoffe
  • Polyamid 12
  • Polyamid aluminium-gefüllt
  • Polyamid glaskugel-gefüllt
  • Polyamid flammgeschützt
  • Polyamid TPU 92A-1
  • PEI
  • Polypropylene (PP)
  • ABS, PLA, ASA
  • Temperaturbeständigkeiten 40 – 220 °C
  • Genauigkeit 3D-Druck ± 0,2 mm
  • Erreichbare Schichtauflösungen 0,016 – 1,5 mm

Feinere Oberflächen und höhere Genauigkeiten können durch zerspanende Nachbearbeitung hergestellt werden. Die maximalen Abmessungen der Komponenten hängen von den Herstellungsverfahren und dem Herstellungsmaterial ab. Weitere Werkstoffe sind auf Anfrage verfügbar.

 

Ergänzende Informationen

Würth Additive Manufacturing
CPS®WAM
Topologieoptimierung
Bauteiloptimierung
Produktentwicklung mithilfe 3D-Druck
Produktentwicklung
Ersatzteilfertigung durch 3D-Druck
Ersatzteilversorgung